"Spot Leadership"

Wie muss sich Ihr Management weiterentwickeln, um Ihr Unternehmen schlagkräftiger, erfolgreicher und flexibler zu machen? Dafür entwickeln wir Lösungen mit unseren Kunden und dabei gilt: Keine Standardlösungen. Kein Managementkonzept passt zu allen Unternehmen und darüber hinaus passt keine Standardlösung zu allen Bereichen innerhalb von Unternehmen. Das ist die Kernthese von „Spot Leadership“. Die Themen im Management wie Strategie, Prozessoptimierung und Personalführung sind zwar gleich, die Lösungen sind jedoch immer individuell und müssen am jeweiligen Punkt („Spot“) funktionieren. Wie sieht das in der Praxis aus?  

Aktuell diskutieren mit vielen Kunden über agiles Management und die Unternehmen sehen darin pauschal die Lösung ihrer Probleme. Warum ist das so? Alle suchen mit Hochdruck eine Lösung, denn der Markt verändert sich schnell oder sogar disruptiv, die Konkurrenz ist schon wieder einen halben Schritt voraus. Plötzlich haben Kunden andere Anforderungen, Innovationen brauchen zu lange, die Qualität soll stimmen und die Mitarbeiter ächzen permanent am Rande der Überlastung. Also: Agil auf allen Ebenen, ein Managementkonzept für alle Bereiche. Wenn agiles Management dann tatsächlich konsequent angestoßen wird, stellen viele Führungskräfte mit jähem Schreck fest, dass sich doch mehr verändert (oder besser: verändern soll) als gedacht. Einige finden es für den eigenen Führungsstil unpassend und andere im eigenen Bereich nicht geeignet - was ist das Resultat daraus? Viele stehen auf der Bremse, richtig gewollt, aber nicht richtig gemacht. Das verhindern wir durch die Beratung auf der Grundlage von Spot Leadership. 

Also noch einmal einen Schritt zurück: Wichtig ist eine ruhige, pragmatische Diskussion, was zukünftig die sinnvolle Management-Form für Ihr Unternehmen ist. In diesen Diskussionen dürfen keine Management-Ideologien an erster Stelle stehen, sondern eine funktionierende Praxis. Dabei zeigt sich beispielsweise, dass die Einführung von agilem Management keine entweder-oder Entscheidung ist. Viele unserer Kunden haben einige Bereiche in ihren Unternehmen, die sich für agiles Management eignen, während andere Bereiche besser klassisch geführt werden. So kann eine Lösung aussehen: Das Web-Marketing arbeitet zukünftig vollständig agil, die Produktion ist nach Prinzipien der Lean-Production organisiert, das Controlling liegt irgendwo dazwischen. Da die beteiligten Menschen mit ihrer Kultur, die Rahmenbedingungen vor Ort  und die Partial-Ziele innerhalb von Unternehmen in den jeweiligen Bereichen unterschiedlich sind, kann auch in der gelebten Praxis nicht überall nach identischem Management umgesetzt werden. Das ist Ansatz von „Spot Leadership“, d. h. das Management muss am jeweiligen „Punkt“ funktionieren. Dann muss man sich nur noch überlegen, wie die verschiedenen Managementstile so aufeinander abgestimmt werden können, dass sie gemeinsam zum Unternehmenserfolg beitragen. Wir wissen es heute schon, wie es geht und Sie können es im 2. Halbjahr 2018 nachlesen im Buch „Spot Leadership“ von Dr. Tobias Büser und Prof. Dr. Carsten Steinert, das im Springer/Gabler Verlag. Oder Sie sprechen uns an: info@bueser-akademie.de , 0611 34171971.

Fazit: Mit über 15 Jahren Beratungserfahrung und der Kenntnis traditioneller und aktueller Managementansätze durch die Lehre an der Hochschule stellen wir mit Ihnen die passende individuelle Lösung zusammen. Im ersten Schritt, der Beratung, steht die Frage im Vordergrund, in welche Richtung sich Ihr Management  weiterentwickeln muss und welche Maßnahmen dazu notwendig sind. Im zweiten Schritt werden Ihren Führungskräften und Mitarbeitern die Kompetenzen vermittelt, die für das zukünftige Management notwendig sind. Parallel zu den Trainings geht die Beratung vor Ort weiter, am Arbeitsplatz, mit den Teams, zwischen verschiedenen Bereichen, in der Prozessoptimierung usw., manchmal werden sogar wichtige Geschäftspartner integriert. Wenn alle Beteiligten an ihrem „Spot“ den Eindruck haben, dass ihre Art zu arbeiten nun sinnvoll und optimal ist und alle einen Beitrag zum gemeinsamen Ganzen leisten, dann haben sie es geschafft. Das Management ist kein Thema mehr, weil es sinnvoll und richtig funktioniert und die Ergebnisse stimmen.


Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
18:36:00 20.01.2018
Judith